MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  RWE AG    RWE   DE0007037129

RWE AG

(RWE)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Durchbruch in Koalition bei Verhandlungen über Ökostrom-Ausbau

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
18.05.2020 | 14:18

BERLIN (dpa-AFX) - Nach langen Verhandlungen ist in der schwarz-roten Koalition eine Einigung erzielt worden über konkrete Schritte für einen schnelleren Ökostrom-Ausbau. Dazu gehören auch Regelungen für einen Mindestabstand von Windrädern an Land zur Wohnbebauung, wie die Fraktionsvizes Carsten Linnemann (CDU) und Matthias Miersch (SPD) am Montag der Deutschen Presse-Agentur sagten. Außerdem soll der Förderdeckel für Solaranlagen unverzüglich aufgehoben werden. Planungs- und Genehmigungsprozesse sollen beschleunigt werden.

"Wir freuen uns, dass wir heute eine Einigung bei zentralen energie- und wirtschaftspolitischen Fragen erzielt haben", so Linnemann und Miersch. "Wir sind davon überzeugt, dass unsere Einigung einen wichtigen Impuls für die Arbeit der großen Koalition und die Umsetzung der energie- und wirtschaftspolitischen Ziele bietet."

Für Windenergie an Land soll eine Länderöffnungsklausel im Baugesetzbuch eingeführt werden. Diese soll den Ländern die Möglichkeit einräumen, einen Mindestabstand von bis zu 1000 Metern zwischen Windenergieanlagen und Wohngebäuden in ihre Landesgesetze aufzunehmen. In vielen Ländern gibt es bereits entsprechende Regelungen oder Empfehlungen. Die bestehende und schärfere bayerische Regelung soll davon unberührt bleiben.

Der Förderdeckel für neue Solaranlagen soll unverzüglich aufgehoben werden. Im Jahr 2012 war aus Kostengründen die Förderung bei einer installierten Solarkapazität von 52 Gigawatt gedeckelt worden. Die Förderkosten zahlen die Verbraucher über den Strompreis. Dieser ist zuletzt weiter gestiegen. Die Bundesregierung hatte im Zuge ihres Klimaschutzprogramms zugesagt, den Förderdeckel abzuschaffen - der nach Branchenangaben bald erreicht ist.

Außerdem soll nach den Worten von Linnemann und Miersch ein Koordinierungsmechanismus von Bund und Ländern angestrebt werden. Damit solle kontinuierlich der Umsetzungsstand des Ausbaus der Erneuerbaren Energien überprüft werden. Der Ökostrom-Anteil am Stromverbrauch soll bis 2030 von derzeit über 40 auf 65 Prozent steigen.

Investitionsvorhaben sollen beschleunigt werden. Dies sei auch vor dem Hintergrund der Corona-Krise dringend nötig. "Deshalb streben wir eine grundlegende Modernisierung der Beteiligungs-, Planungs- und Genehmigungsprozesse an", so Linnemann und Miersch. Kerninhalte sollten deren konsequente Digitalisierung, eine frühzeitigere Beteiligung von Bürgerinnen, Bürgern und beteiligten Kreisen sowie die Verkürzung des Instanzenweges um eine Instanz sein.

Die Arbeitsgruppe der Koalition tagt seit Monaten, Hauptstreitpunkt war der weitere Ausbau der Windkraft an Land. Dieser war ins Stocken geraten, weil es lange Genehmigungsverfahren und vor Ort viele Widerstände gegen Windräder gibt. Um die Akzeptanz von Windrädern zu erhöhen, hatte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Geld für Kommunen und günstigen Strom für Anwohner vorgeschlagen. Die Länder hatten zuletzt vom Bund mehr Tempo beim Ökostrom-Ausbau gefordert./hoe/DP/stw

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
NORDEX SE 0.86%8.835 verzögerte Kurse.-27.48%
RWE AG 4.38%31.92 verzögerte Kurse.11.81%
SENVION S.A. -10.10%0.0178 verzögerte Kurse.-3.78%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A. 3.85%16.2 Schlusskurs.3.61%
VESTAS WIND SYSTEMS A/S 1.77%711.4 verzögerte Kurse.3.83%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle News zu RWE AG
01.07.MERKEL VERTEIDIGT KOHLEAUSSTIEG : Haben Großes geschafft
DP
01.07.RWE und E.ON schliessen Innogy-Zerschlagung ab
AW
01.07.E ON : RWE und E.ON schließen Innogy-Zerschlagung ab
RE
01.07.Greenpeace-Aktivisten klettern bei Protest auf Dach der CDU-Zentrale
DP
30.06.Wieder Barrikaden im Hambacher Forst beseitigt
DP
30.06.Kabinett stimmt Kompromiss zu Kohleausstieg zu
DP
30.06.Polizei kontrolliert im Hambacher Forst
DP
29.06.Koalition ringt um Entschädigung für Steinkohlekraftwerke
DP
29.06.RWE AG : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
27.06.Ökostrom-Rekord im ersten Halbjahr - Deutlich weniger Kohlestrom
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RWE AG
29.06.RWE : German government agrees compensation for utilities over hard coal phase-o..
RE
29.06.RWE AG : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
26.06.RWE : seeks dialogue with shareholder Amundi after criticism over coal exit
RE
26.06.RWE : Annual General Meeting approves dividend of €0.80 per share
PU
24.06.German cabinet backs ?4.3 billion for utilities over brown coal phase-out
RE
24.06.RWE : One-stop shop – RWE invests in new control system for power plant di..
PU
23.06.RWE AG(NEU) : RBC remains its Buy rating
MD
22.06.German hydrogen economy to spark traded market for imports - consultants
RE
18.06.Government to double support for hard-coal plant retrofits - sources
RE
18.06.RWE : German LNG Terminal and RWE to explore Hydrogen opportunities via Brunsbüt..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 14 426 Mio 16 207 Mio -
Nettoergebnis 2020 1 009 Mio 1 134 Mio -
Nettoverschuldung 2020 5 859 Mio 6 583 Mio -
KGV 2020 19,0x
Dividendenrendite 2020 2,67%
Marktkapitalisierung 19 623 Mio 22 060 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2019
Marktkap. / Umsatz 2020 1,77x
Mitarbeiterzahl 19 780
Streubesitz 91,2%
Trends aus der Chartanalyse RWE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 32,13 €
Letzter Schlusskurs 31,92 €
Abstand / Höchstes Kursziel 17,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 0,65%
Abstand / Niedrigstes Ziel -31,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Rolf Martin Schmitz Chief Executive Officer
Werner Brandt Chairman-Supervisory Board
Markus Krebber Chief Financial Officer
Frank Bsirske Deputy Chairman-Supervisory Board
Dagmar Mühlenfeld Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
RWE AG11.81%21 172
ORSTED A/S11.18%48 614
NATIONAL GRID PLC4.95%43 358
SEMPRA ENERGY-22.61%35 500
ENGIE-24.13%29 692
E.ON SE4.22%29 148