MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  London Stock Exchange  >  Glencore plc    GLEN   JE00B4T3BW64

GLENCORE PLC

(GLEN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Glencore fördert weniger Kupfer, aber mehr Kohle und Kobalt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
25.10.2019 | 08:50

Baar (awp) - Der Rohstoffhandels- und Bergbaukonzern Glencore hat im laufenden Jahr bis Ende September weniger Kupfer abgebaut als noch vor Jahresfrist. Demgegenüber nahm etwa die Kobalt- oder die Kohleförderung des Unternehmens mit Sitz im Kanton Zug zu.

Beim Kupfer ging der Abbau in den ersten neun Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahr um 4 Prozent auf 1'015'800 Tonnen zurück, wie Glencore am Freitag mitteilte. Zu Produktionsrückgängen kam es in afrikanischen Minen. Hinzu kam das Auslaufen der Kupfermine im argentinischen Alumbrera und der Verkauf einer chilenischen Mine.

Im kongolesischen Mutanda (DRC) sei die Kupferproduktion angepasst und im Vergleich zu den ursprünglichen Plänen gedrosselt worden, hiess es. Neu sollen dort pro Jahr rund 100'000 Tonnen Kupfer gefördert werden, was halb so viel ist wie bislang vorgesehen. Zudem sei die Kupferschmelze von Mopani in Sambia umfassend saniert worden. Die Anlage war wegen Umweltverschmutzung in die Schlagzeilen geraten.

Kohleproduktion gestiegen

Die Kohleproduktion hat dagegen zugelegt: Die produzierte Menge stieg nach neun Monaten um 8 Prozent auf 104,0 Millionen Tonnen an. Dabei haben zum Anstieg auch im letzten Jahr getätigte Übernahmen beigetragen. Zudem sei bei der kolumbianischen Prodeco-Gruppe mehr Kohle abgebaut worden, hiess es weiter.

Die Kobaltproduktion zog um 21 Prozent auf 34'400 Tonnen deutlich an. Profitieren konnte Glencore von einer vollen Produktionsperiode in Katanga, wo die Förderung im 2. Quartal 2018 aufgenommen worden war. Die Zinkproduktion fiel mit 809'200 Tonnen um 3 Prozent höher aus als im Vorjahr. Hierzu habe die Lady Loretta-Mine in Australien einen wesentlichen Beitrag geleistet.

Derweil ging die Nickel-Produktion um 2 Prozent auf 89'400 Tonnen zurück. Die Mine in Koniambo (Neu-Kaledonien) hatte mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen. Den Rückgang von 10 Prozent in der Ferrochromproduktion begründete Glencore mit zusätzlichen Unterhaltsarbeiten im dritten Quartal, während man in der Ölförderung um 8 Prozent zulegen konnte.

mk/yr

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
GLENCORE PLC -1.67%169.68 verzögerte Kurse.-26.68%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle News zu GLENCORE PLC
24.06.Vitol bleibt im Umsatz-Ranking der "Handelszeitung" an der Spitze
AW
22.06.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
19.06.Bundesanwaltschaft leitet Strafuntersuchung gegen Glencore ein
AW
19.06.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
29.05.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
27.05.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
25.05.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
22.05.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
20.05.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
18.05.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GLENCORE PLC
15:46GLENCORE : 2020 Half Year Production Report and 2020 Half Year Results Presentat..
AQ
10:20'ON THE EDGE' : Chile copper production at risk as coronavirus bites
RE
02.07.World top copper producer Chile keeps output steady in May even as coronaviru..
RE
02.07.South African refinery explosion kills two, injures seven
RE
02.07.GLENCORE : 2020 Half Year Production Report and 2020 Half Year Results Presentat..
PU
02.07.Production halted at Astron Energy's South African refinery after fire
RE
30.06.GLENCORE : 2019 Payments to Governments Report
PU
25.06.EXCLUSIVE : Legal tussles snarl millions in oil from Hin Leong deals
RE
25.06.EXCLUSIVE : Legal tussles snarl millions in oil from Hin Leong deals
RE
24.06.EXCLUSIVE : Global tailings dam standards fall short of changes sought by civil ..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 180 Mrd. - 160 Mrd.
Nettoergebnis 2020 662 Mio - 588 Mio
Nettoverschuldung 2020 31 361 Mio - 27 892 Mio
KGV 2020 36,8x
Dividendenrendite 2020 4,32%
Marktkapitalisierung 27 953 Mio 27 958 Mio 24 861 Mio
Marktkap. / Umsatz 2019
Marktkap. / Umsatz 2020 0,33x
Mitarbeiterzahl 89 092
Streubesitz 75,5%
Trends aus der Chartanalyse GLENCORE PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 2,60 $
Letzter Schlusskurs 2,15 $
Abstand / Höchstes Kursziel 69,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel -67,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Ivan Glasenberg Chief Executive Officer & Executive Director
Anthony Bryan Hayward Independent Non-Executive Chairman
Steven F. Kalmin Chief Financial Officer
Peter Roland Coates Non-Executive Director
Leonhard Heinrich Fischer Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
GLENCORE PLC-26.68%28 447
CHINA SHENHUA ENERGY COMPANY LIMITED-21.62%40 862
COAL INDIA LIMITED-36.79%11 008
SHAANXI COAL INDUSTRY COMPANY LIMITED-13.90%10 621
CHINA COAL ENERGY COMPANY LIMITED-39.81%6 154
YANZHOU COAL MINING COMPANY LIMITED-13.43%5 369