MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Shanghai Stock Exchange  >  Baoshan Iron & Steel Co., Ltd.    600019   CNE0000015R4

BAOSHAN IRON & STEEL CO., LTD.

(600019)
  Report
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichten

Salzgitter dämpft Hoffnungen auf Deutsche Stahl AG

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
20.05.2020 | 18:52
CEO Heinz Joerg Fuhrmann of German steel maker Salzgitter AG speaks to the media  during the annual news conference in Salzgitter

- von Tom Käckenhoff und Christoph Steitz

Der niedersächsische Stahlkonzern Salzgitter hat auf Rufe nach der Gründung eines großen deutschen Branchenführers mit Thyssenkrupp zurückhaltend reagiert.

Zwar würden sich Salzgitter-Chef Heinz Jörg Fuhrmann und Thyssenkrupp-Chefin Martina Merz kennen und schätzen, so dass sie auch miteinander sprächen, erklärte Salzgitter am Mittwoch. "Allerdings gibt es keine 'Verhandlungen' zwischen den Unternehmen." Die Salzgitter AG blicke auf eine über zwei Jahrzehnte währende Erfolgsgeschichte ihrer Eigenständigkeit, hieß es in einer Stellungnahme. "Das schließt keineswegs aus, dass wir Konzepten zur Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen dann aufgeschlossen gegenüberstehen, wenn sie geeignet sind, auch uns perspektivische Vorteile zu bieten."

Die Niedersachsen sind nach Thyssenkrupp die Nummer Zwei in der deutschen Stahlbranche. Die stahlerzeugenden Gesellschaften des Konzerns erzielten zuletzt mit rund 8800 Beschäftigten einen Umsatz von gut drei Milliarden Euro. Thyssenkrupp Steel Europe beschäftigt rund 28.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt Erlöse von knapp neun Milliarden Euro.

SALZGITTER MACHT CORONA ZU SCHAFFEN - DIVIDENDE AUSGESETZT

Thyssenkrupp Steel Europe hatte das Fusionsfieber in der unter der Coronakrise leidenden Schwerindustrie angefacht. Ein Zusammenschluss der Stahlgeschäfte von Thyssenkrupp und Salzgitter sei eine Option, hatte Merz am Dienstag betont. Es gebe für die Stahlsparte keine Tabus. Thyssenkrupp steht unter Druck. Steel Europe hatte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/20 einen operativen Verlust von 372 Millionen Euro eingefahren, der Gesamtkonzern verbuchte einen Nettoverlust von 1,3 Milliarden Euro.

Der IG-Metall-Hauptkassierer Jürgen Kerner, der auch stellvertretender Aufsichtsratschef von Thyssenkrupp ist, sprach sich für eine Beteiligung des Bundes an einem nationalen Champion aus. "Mit dem in der Corona-Krise von der Bundesregierung aufgelegten Fonds gibt es ein geeignetes Instrument für eine direkte Staatsbeteiligung an den Stahlherstellern", sagte er der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagsausgabe) laut Vorabbericht. Die deutschen Hersteller sollten unter Beteiligung der Bundesregierung eine gute Lösung entwickeln. "Das Ergebnis könnte ein Zusammenschluss der heimischen Unternehmen mit Beteiligung des Staates sein."

Auch Salzgitter macht die Virus-Krise schwer zu schaffen. Der Vorstand schlug am Mittwoch vor, die Dividendenzahlung für 2019 auszusetzen und erstmals seit dem Börsengang 1998 keine Dividende auszuzahlen. "Die globalen Beschränkungen der wirtschaftlichen Aktivitäten aufgrund der Corona-Pandemie wirkten sich auch auf den Geschäftsverlauf des Salzgitter-Konzerns erheblich aus", hieß es. Der Konzern hatte bislang eine Dividende von 20 Cent je Aktie an seine Aktionäre zahlen wollen.

Insidern zufolge ist Thyssenkrupp auch mit den Konkurrenten SSAB aus Schweden, Baosteel aus China und erneut Tata Steel Europe im Gespräch. Merz schloss auch einen Verkauf einer Mehrheit des Stahl-Bereichs ins Ausland nicht aus. "Es gibt keine Denkverbote", hatte sie betont.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAOSHAN IRON & STEEL CO., LTD. 0.64%4.75 Schlusskurs.-17.25%
SALZGITTER AG 5.65%11.965 verzögerte Kurse.-42.69%
SSAB 2.48%23.12 verzögerte Kurse.-31.32%
TATA STEEL LIMITED -3.23%274.45 Schlusskurs.-41.85%
THYSSENKRUPP AG 6.93%5.99 verzögerte Kurse.-53.47%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu BAOSHAN IRON & STEEL CO.,
20.05.Salzgitter dämpft Hoffnungen auf Deutsche Stahl AG
RE
19.05.Thyssen-Chefin - Haben vom Aufsichtsrat keine Denkverbote für Stahlsparte bek..
RE
19.05.Thyssen-Stahlbetriebsrat stellt Bedingungen für Konsolidierung
RE
18.05.IG Metall - Mehrheit an Thyssen-Stahlsparte muss in Deutschland bleiben
RE
2019BAOSHAN IRON & STEEL CO. : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
2018BAOSHAN IRON & STEEL CO. : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
2017BAOSHAN IRON & STEEL CO LTD : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
2016BAOSHAN IRON & STEEL CO., LTD. : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
2016BAOSHAN IRON & STEEL CO., LTD. : Veröffentlichung des Quartalsergebnisses
2016HINTERGRUND-Chinas neuer Stahlboom geht Konkurrenz an die Nieren
RE
Mehr News
News auf Englisch zu BAOSHAN IRON & STEEL CO.,
20.05.SALZGITTER : No negotiations with Thyssenkrupp on steel
RE
19.05.'NOTHING OFF-LIMITS' : Thyssenkrupp could sell steel business in historic shift
RE
19.05.House cleaning at Thyssenkrupp could start M&A wave
RE
18.05.Ailing icon Thyssenkrupp seeks partners for steel, warship units
RE
12.05.BHP completes first yuan-based iron ore sale to China's Baosteel
RE
12.05.BHP completes first yuan-based iron ore sale to China's Baosteel
RE
28.04.BAOSHAN IRON & STEEL : China's Baosteel reports 43.6% drop in profit as pandemic..
RE
18.03.JAPAN'S MUFG TAKES BIG LOSS ON LOAN : sources
RE
20.01.Tokyo Steel to hold product prices steady for fourth straight month
RE
2019Tokyo Steel keeps product prices unchanged for third straight month in Januar..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CNY)
Umsatz 2020 273 Mrd.
EBIT 2020 12 738 Mio
Nettoergebnis 2020 9 076 Mio
Schulden 2020 52 934 Mio
Dividendenrendite 2020 4,59%
KGV 2020 11,4x
KGV 2021 9,41x
Marktkap. / Umsatz2020 0,58x
Marktkap. / Umsatz2021 0,53x
Marktkapitalisierung 106 Mrd.
Trends aus der Chartanalyse BAOSHAN IRON & STEEL CO.,
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 18
Mittleres Kursziel 6,12 CNY
Letzter Schlusskurs 4,78 CNY
Abstand / Höchstes Kursziel 75,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 28,1%
Abstand / Niedrigsten Ziel 2,51%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Angui Hou General Manager & Director
Ji Xin Zou Chairman
Yong Hong Zhu Chairman-Supervisory Board
Li Li Independent Director
Yu Chang Huang Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BAOSHAN IRON & STEEL CO., LTD.-17.25%14 823
CITIC PACIFIC SPECIAL STEEL GROUP CO., LTD.8.54%10 354
CHINA STEEL CORPORATION-17.78%10 078
JSW STEEL LIMITED-38.38%5 266
EVRAZ PLC-34.93%4 672
BLUESCOPE STEEL LIMITED-31.94%3 311